Wir möchten Ihnen im Folgenden das Team des End- und Dickdarm-Zentrums Essen vorstellen.

Dr. Andreas Ommer

 

Nach dem Studium der Humanmedizin an der Universität-Gesamthochschule Essen absolvierte Herr Dr. Andreas Ommer seine Ausbildung zum Facharzt für Chirurgie am Evang. Bethesda-Krankenhaus in Duisburg.

Die Spezialkenntnisse in der Koloproktologie erwarb er durch Tätigkeiten als Facharzt in der koloproktologischen Abteilung des St.Joseph-Hospitals in Duisburg (Dr.S.Athanasiadis) sowie als Oberarzt im Prosper-Hospital in Recklinghausen (Dr.E.Berg; ehemals Prof.Dr.J.Girona).

Von 2001 bis 2011 war Herr Dr. Ommer zunächst als Oberarzt, dann als Stellvertreter des Chefarztes (Leitender Oberarzt) an den Kliniken Essen Mitte (Prof.Dr.Dr.M.K.Walz) tätig und vertrat dort den Schwerpunkt Koloproktologie (Darm- und Enddarmchirurgie).

Herr Dr.Ommer ist außer am Dienstagvormittag zu den Sprechzeiten in der Praxis.

 

Allgemeine Chirurgen
in Essen auf jameda
Viszeralchirurgen (Bauchchirurgie)
in Essen auf jameda
Bewertung wird geladen...

 

Spezialweiterbildungen:

2001   Europäisches Facharztexamen für Koloproktologie (EBSQ: European Board of Surgery Qualification)
2004   Schwerpunkt-Weiterbildung „Viszeralchirurgie“
2006   Zusatzbezeichnung „Proktologie“
2012   Schwerpunkt-Weiterbildung "Spezielle Viszeralchirurgie"

 

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Fachgesellschaften

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCh) (1998-2016)
Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC)
Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV)
Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Coloproktologie (CACP) (Mitglied des Vorstands 2013-2016, Leitlinienbeauftragter)
Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie (DGK)
Beruftsverband der Coloproktologen Deutschlands (BCD) (Mitglied des Beirates, Leitlinienbeauftragter)
Vereinigung der Koloproktologen an Rhein und Ruhr (VKRR)  (Stellvertretender Vorsitzender)
Verbund der Enddarm-Zentren Deutschlands (Stellvertretender Vositzender)
Hausarztnetz Essen e.V. (Fördermitglied)

Wissenschaftliche Tätigkeit

Herr Dr.Ommer ist regelmäßig als eingeladener Referent auf verschiedenen nationalen Kongressen vertreten. Er ist außerdem Autor zahlreicher wissenschaftlicher Beiträge in national und international renommierten Fachzeitschriften sowie Büchern hauptsächlich zum Themenbereich der Koloproktologie.

Herr Dr.A.Ommer ist Mitherausgeber der Zeitschrift "coloproctology" des Springer-Verlages. Die Zeitschrift ist das offizielle Verbandsjournal folgender Fachgesellschaften:Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie (DGK), Berufsverband der Coloproktologen Deutschlands (BCD), Arbeitsgemeinschaft für Coloproctologie (ACP) der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie, Schweizerische Arbeitsgruppe für Koloproktologie (SAKP), Deutsche Gesellschaft für Neurogastroenterologie und Motilität (GNM).

Eine Übersicht finden Sie hier:

Wissenschaftliche Abhandlungen
PubMed gelistete Artikel
Journal-Club Beiträge (Kommentare zu aktuellen wissenschaftlichen Veröffentlichungen)
Vorträge

Herr Dr.Ommer ist seit 2009 als Prüfer für die Fachbereiche „Allgemeinchirurgie“ und „Proktologie“ bei der Ärztekammer Nordrhein tätig. Die Praxis besitzt die Weiterbildungsermächtigung der Ärztekammer Nordrhein für die Zusatzbezeichnung Proktologie.

Im Auftrag der Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) und als offizieller Leitlinienbeauftragter der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für Coloproktologie (CACP) ist Herr Dr. Ommer verantwortlicher Autor für die Erstellung von Leitlinien zu folgenden Themen:

         Kryptoglanduläre Analfisteln
         Analabszesse
         Rektovaginale Fisteln
         Sinus pilonidalis      

Neben der wissenschaftlichen Tätigkeit ist Dr.Ommer ein leidenschaftlicher Anhänger der Kunstgattung Oper. Aus seiner Feder stammt das in vielen Stunden zusammengestellte Verzeichnis von Operngesamtaufnahmen auf CDRom. Es handelt sich dabei um die umfangreichste Zusammenstellung, die jemals erschienen ist.

altalt

 

Dr.Claus Schmidt

 

Herr Dr.Schmidt ist seit dem 01.01.2013 Mitarbeiter des End-und Dickdarmzentrums Essen. Nach seiner Tätigkeit als angestellter Arzt ist Dr.Schmidt ab dem 01.01.2015 als gleichberechtigter Partner von Dr.Ommer tätig.

Nach dem Studium der Humanmedizin an der Universität-Gesamthochschule Essen absolvierte Herr Dr. Claus Schmidt seine Ausbildung zum Facharzt für Chirurgie sowie seine Weiterbildung zum Viszeralchirurgen am Alfried-Krupp-Krankenhaus in Essen. Seine Tätigkeit umfasste bereits hier den Bereich der Endoskopie und Proktologie.

Die Spezialkenntnisse in der Koloproktologie vertiefte er durch seine Tätigkeit als Oberarzt in den Kliniken Essen Mitte (Prof.Dr.Dr. M.K.Walz). Hier vertrat er den Schwerpunkt Koloproktologie (Darm- und Enddarmchirurgie) als Nachfolger von Dr. Ommer.

Herr Dr.Schmidt ist außer Freitags zu allen Sprechstundenzeiten in der Praxis.

Weiterbildungen:

2007 Facharzt für Chirurgie
2011 Schwerpunkt-Weiterbildung „Viszeralchirurgie“
2012 Schwerpunkt-Weiterbildung "Spezielle Viszeralchirurgie"
2013 Europäische Facharztexamen für Koloproktologie (European Board of Surgery Qualification EBSQ)
2014 Zusatzbezeichnung "Proktologie"

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Fachgesellschaften

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCh)
Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV)
Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Coloproktologie (CACP)

Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie (DGK)
Vereinigung der Koloproktologen an Rhein und Ruhr (VKRR) 

Wissenschaftliche Tätigkeit

Herr Dr.Schmidt ist Koautor mehrerer wissenschaftlicher Beiträge in national und international renommierten Fachzeitschriften hauptsächlich im Bereich der Koloproktologie.

Dr. Babji Marla

alt

Herrn Dr. Marla erhielt seine coloproktologische Ausbildung  im St.Joseph-Hospital in Duisburg und war danach als Oberarzt an den Kliniken Essen-Mitte (damals Evang.Huyssens-Stiftung) tätig. Im Jahre 1992 gründete er die proktologische Praxis am Rüttenscheider Stern und konnte diese seitdem zu der größten Praxis dieser Art im Umkreis entwickeln.

Nach der Übergabe der Praxis an Dr. Ommer bleibt er der Praxis für Behandlungen seiner Altpatienten auf privatärztlicher Basis erhalten.

Dr. Abdoullah Dieter Dermoumi

alt

Herr Dr. Dermoumi absolvierte seine Ausbildung zum Facharzt für Anästhesie zunächst in der Ruhrlandklinik Essen, dann im Philippusstift Essen und schließlich am Universitätsklinikum Essen.

Wissenschaftlich beschäftigte er sich mit der Wirkung von Schmerzmitteln am Zentralnervensystem.

Seit 1999 leitet Dr.Dermoumi eine anästhesiologische Praxis in Essen und steht an vier Vormittagen in der Woche und nach Absprache in der Praxis für die Patienten zur Verfügung. Er sorgt mit seiner Tätigkeit dafür, dass Darmspiegelungen und kleinere ambulante Eingriffe ohne Komplikationen und Schmerzen ablaufen.

Leider hat die Kassenärztliche Vereinigung die Vergütung einer Narkose oder tiefen Sedierung bei der Durchführung von Darmspiegelungen eingestellt, obwohl dies über lange Jahre unproblematisch war. Dr.Dermoumi steht aber weiterhin zur Verfügung. Es ist aber ein Beitrag von 50€ als Vergütung für Dr.Dermoumi als so genannte IGEL-Leistung zu errichten. Diese Regelung gilt nicht für Operationen oder Darmspiegelungen, bei denen simultan operative Eingriffe erfolgen. Hier stellt die Narkose weiterhin eine Kassenleistung dar.

Mitarbeiter

 

Das Team der Arzthelferinnen sorgt für den reibungslosen Ablauf des Praxisalltages und ist immer für Ihre Fragen da.

Marion Pahnke (Beckenbodentherapeutin)

 

Frau Pahnke ist Mitarbeiterin der Firma Impuls Medizintechnik GmbH mit Sitz in Schermbeck.

Sie betreut  die Versorgung der Patienten mit Trainingsgeräten bei Stuhlinkontinenz und Stuhlentleerungsstörungen. Sie zeigt bei ihrer Anwesenheit am Donnerstag Nachmittag in der Praxis den Patienten die Wirkungsweise der verschiedenen Geräte und regelt die jeweilige Genehmigung durch die Krankenkassen. Auch spätere Probleme während der Trainingsphase werden kompetent gelöst.
Nähere Informationen finden Sie in folgendem Informationsblatt.

Zusätzliche Informationen